MMT-Logo
Sitemap | English

Inhalt

Komplexpraktikum Web- und Multimedia-Engineering

Endnutzeroriente Entwicklung von Multi-Device-Anwendungen

PersonDipl.-Medieninf. Oliver Mroß und PersonDipl.-Medieninf. Andreas Rümpel

Zeit Donnerstag 9:20 Uhr bis 10:50 Uhr (2. Doppelstunde), erste Veranstaltung am 12. Oktober 2017
Raum APB 2101 (ovaler Beratungsraum 2. OG)
Zeitrahmen 4 SWS bzw. 6 Leistungspunkte (Credit Points)

Das Komplexpraktikum wird während des Wintersemesters 2017/2018 u. a. in den folgenden Modulen angeboten:

Modul Masterstudiengang Medieninformatik: Module INF-VMI-3, INF-VMI-4, INF-E-4 (Master-Praktikum Medieninformatik)
Modul Masterstudiengang Informatik: Modul INF-VERT-3
Modul Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik: Komplexpraktikum Multimediatechnik Module D-WW-INF-3411, D-WW-INF-3412, WI-MA-08-02, WI-MA-09-02
Modul Diplomstudiengang Medieninformatik: Komplexpraktikum Multimediatechnik Modul MINF-04-KP-FG1
Modul Diplomstudiengang Informationssystemtechnik: Komplexpraktikum Multimediatechnik Modul IST-05-KP
Modul Diplomstudiengang Wirtschaftsinformatik: Komplexpraktikum Multimediatechnik Module D-WW-INF-3411, D-WW-INF-3412
Modul Diplomstudiengang Informatik: Komplexpraktikum Web & Multimedia-Engineering Modul INF-04-KP

Aktuelles

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Grundlagen

Als Mashups bezeichnet man Webanwendungen, die durch die Komposition von Webservices und UI-Komponenten erstellt werden. In den Projekten CRUISe und EDYRA wurde mit CRUISE eine Infrastruktur erarbeitet, die neben der Ausführung solcher Mashups auch Modelle und Werkzeuge für die Entwicklung bereitstellt. Damit können auch technische Laien ihre Anwendung während der Nutzung an persönliche Bedürfnisse anpassen und funktional erweitern. Darauf aufbauend ist es Gegenstand des Projektes DoCUMA, neuartige Entwicklungsmethoden zur Reduzierung der Komplexität während der Erstellung von Multi-Device-Anwendungen zu erforschen. Herausforderungen im Gestaltungsprozess solcher Mashups sind beispielsweise die Heterogenität der Fähigkeiten der eingesetzten Geräte, deren dynamische Verfügbarkeit und die Flüchtigkeit der Geräteressourcen.

Aufgabenstellung: Werkzeug zur vereinfachten Entwicklung von Multi-Device-Mashups aus Nutzersicht

Im Praktikum soll die verteilte Laufzeitumgebung für Mashups (CSR) um ein Werkzeug zur Unterstützung von Multi-Device-Szenarien erweitert werden. In der CSR verbinden sich beliebig viele Clients mit einem Server, um beispielsweise untereinander Zustandsänderungen zu synchronisieren. Im Detail sollen folgende Teilziele erreicht werden:

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Voraussetzungen

Im Komplexpraktikum steht die Teamarbeit im Vordergrund. Es sollen Erfahrungen hinsichtlich der Strukturierung komplexer Aufgaben, deren Zuordnung, Koordination und Lösung im Zusammenspiel von Einzelleistungen gewonnen werden. Ziel ist daher nicht nur das erfolgreiche Absolvieren der vorgegebenen Aufgabenstellung, sondern auch das Sammeln praktischer Erfahrungen bei der Organisation von Teamarbeit, beim Projekt- und Zeitmanagement. Für die Teilnahme am Praktikum bestehen folgende Anforderungen:

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Leistungsnachweis

Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum wird mit einem Schein über 4 SWS bzw. 6 CP bestätigt. Es besteht, in Abhängigkeit von der Prüfungsordnung und Absprachen mit dem Prüfer, die Möglichkeit, ein Komplexpraktikum in eine Komplexprüfung einzubringen.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Ablauf

Vorgegeben werden die Aufgabenstellung, grundlegende Regeln für die Teamorganisation und ein Rahmen für die Implementierungs- und Kollaborationsumgebung. Das Konkretisieren der Aufgabenstellung und die Detailspezifikation werden vom Team unter Einbeziehung eigener Ideen vorgenommen. Ebenso werden zu Projektbeginn die Projektorganisation und eine erste Planung abgesprochen. Das Erreichen der definierten Ziele ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Komplexpraktikum. Projektbesprechungen mit dem Betreuer finden wöchentlich statt und dienen der Präsentation von Zwischenergebnissen sowie der Verfeinerung der Arbeitsplanung. Den Abschluss des Projektes bildet eine öffentliche Präsentation der Arbeitsergebnisse.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Einschreibung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Die Einschreibung zur Lehrveranstaltung erfolgt über jExam bis zum 15. Oktober 2017.

Material

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...