MMT-Logo
Sitemap | English

Inhalt

Master-Praktikum II (INF-E-4) und Komplexpratikum Multimediatechnik

Umsetzung eines Kontextdienstes für mobile RIAs

PersonDipl.-Medieninf. Andreas Rümpel PersonDipl.-Medieninf. Johannes Waltsgott

ZeitWöchentlich freitags, 4. DS (13 Uhr bis 14:30 Uhr)
Raum INF 2101
Zeitrahmen 0/0/4 SWS
Modul Masterstudiengang Medieninformatik: Modul INF-E-4
Modul Diplom MI/INF/IST: Komplexpraktikum Multimediatechnik

Aktuelles

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Kurzbeschreibung

Komposite Rich Internet Applications (RIAs), welche beispielsweise mit der am Lehrstuhl entwickelten CRUISe-Plattform umgesetzt werden können, nutzen mehr und mehr Kontextinformationen, um Darstellung, Inhalt und Funktionalitäten an Nutzerpräferenzen oder andere Randbedingungen anzupassen. Dies ist insbesondere bei mobilen Anwendungen der Fall, da hier einerseits starke Einschränkungen durch Geräteparameter (Displaygröße, Interaktionsmöglichkeiten, Verfügbarkeit der Netzverbindung etc.) herrschen, anderseits Kontexinformationen wie der Aufenthaltsort für bestimmte Anwendungen (Google Maps) eine besondere Bedeutung spielen. Die Erfassung und Verarbeitung von Kontextinformationen auf mobilen Geräten ist daher für Entwickler nicht vernachlässigbar, allerdings auch zeitaufwendgig und fehleranfällig.

Zur Unterstützung der Entwicklung von kontextabhängigen Anwendungen wurde am Lehrstuhl das Kontextframework CroCo konzipiert und umgesetzt. CroCo erlaubt die dienstbasierte Erfassung und semantische Verarbeitung von Kontextinformationen. Im Rahmen des Komplexpraktikums sollen die existierenden Konzepte von CroCo hinsichtlich der Verwendung in mobilen kompositen Anwendungen untersucht und entsprechend erweitert werden.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Aufgabenstellung

Im Detail sollen im Komplexpraktikum folgende Teilschritte bearbeitet werden:

Die Aufgabe umfasst somit sowohl die Integration und Nutzung bestehender Projektergebnisse als auch die Konzeption und Entwicklung neuer Bestandteile. Sie beinhaltet Aspekte des klassischen Web-Engineerings (Server- und Clientseitige Entwicklung) sowie der Usability von Webanwendungen. Die Teilaufgaben sind so angelegt, dass Sie sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Einblick in die Entwicklung moderner Softwareanwendungen bekommen. Als Programmiersprachen kommen hauptsächlich Java und JavaScript zum Einsatz.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Voraussetzungen

Im Komplexpraktikum steht die Teamarbeit im Vordergrund. Es sollen also Erfahrungen hinsichtlich der Strukturierung komplexer Aufgaben, deren Zuordnung, Koordination und Lösung im Zusammenspiel von Einzelleistungen gewonnen werden. Ziel ist daher nicht nur das erfolgreiche Absolvieren der Teilschritte, sondern auch das Sammeln praktischer Erfahrungen bei der Organisation von Teamarbeit, beim Projekt- und Zeitmanagement, etc. Für die Teilnahme am Praktikum bestehen folgende Anforderungen:

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Leistungsnachweis

Bei erfolgreicher Teilnahme am Praktikum erhält man einen Schein über 4 SWS bzw. 6 Leistungspunkte (Credit Points). Beim Diplomstudiengang besteht, in Abhängigkeit von der Prüfungsordnung und Absprachen mit dem Prüfer, die Möglichkeit, ein Komplexpraktikum in eine Komplexprüfung einzubringen.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Ablauf

Vorgegeben werden die Aufgabenstellung, grundlegende Regeln für die Teamorganisation und ein Rahmen für die Implementierungs- und Spezifikationsumgebung. Die Konkretisierung der Aufgabenstellung und die Detailspezifikation des Pflichtenheftes werden vom Team unter Einbeziehung eigener Ideen vorgenommen. Ebenso werden zu Projektbeginn die Projektorganisation und eine erste Planung abgesprochen. In einer wöchentlich stattfindenden Projektbesprechung werden Zwischenergebnisse vorgestellt und die Arbeitsplanung verfeinert. Den Abschluss des Projektes bildet eine öffentliche Präsentation der Arbeitsergebnisse.

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...

Einschreibung

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 16 Personen begrenzt. Mindestens 4 Personen sind jedoch notwendig. Die Einschreibung erfolgt ab dem 15.03.2012 (08:00) über jExam. (bei Problemen bitte E-Mail an PersonAndreas Rümpel). Die endgültige und verbindliche Einschreibung erfolgt persönlich zur ersten Veranstaltung am 13.04.2012 (INF 2101). Eine nachträgliche Einschreibung ist nicht möglich.

Material

Valid XHTML 1.0 Transitional

Zum Seitenanfang... Zum Seitenanfang...